Die Spieldauer

Ein Footballspiel besteht aus 4 Vierteln (Quarters), die wiederum aus je 15 Minuten Spielzeit bestehen (in der Schweiz sind es 12 Minuten für Nationalliga A-Spiele und 10 Minuten für die Junioren-Liga). Die erste Spielhälfte besteht aus den ersten beiden Vierteln, die zweite Spielhälfte aus den zweiten zwei Vierteln. Zwischen dem Ende des 2. Viertels und dem Anfang des 3. Viertels gibt es eine 15 Minuten lange Pause, die Halbzeit. Während der Halbzeit verlassen die Mannschaften das Spielfeld und ziehen sich in ihre jeweiligen Mannschaftsräume zurück. Dort spannen sie aus, kümmern sich um ihre Ausrüstung oder besprechen Spielstrategien für die zweite Hälfte. Beide Spielhälften fangen mit einem Kickoff an.

Am Anfang des Spiels wird durch Münzwurf entschieden, welche Mannschaft den Ball zuerst ankickt bzw. welche Hälfte des Spielfeldes verteidigt werden soll. Die Mannschaft die den Münzwurf vor dem Spiel gewinnt entscheidet ob sie kicken oder fangen will, die Mannschaft die verliert hat die Wahl in der zweiten Halbzeit. Eine Spielpause von jeweils 2 Minuten wird am Ende der ersten und dritten Viertel eingelegt. Zu diesem Zeitpunkt werden die Spielhälften ausgetauscht damit keiner Mannschaft witterungsbedingte Vorteile entstehen. Ist der Spielstand am Ende des vorschriftsmäßigen vierten Quarters punktgleich, so wird ein fünftes aus 15 Minuten bestehendes Viertel gespielt (Verlängerung). Die erste Mannschaft die Punkte erzielt, egal wie, gewinnt das Spiel.

In der Schweiz wird während der Regular Season ein Unentschieden mit je einem Punkt für beide Mannschaften gewertet, es wird also keine Verlängerung gespielt. In den Playoffs, wo es eine Entscheidung geben muss, wird bei Punktegleichstand ein Kansas-City-Tie-Break gespielt:
Beide Mannschaften erhalten abwechselnd Gelegenheit, mit ihrer Offense 30 Yards vor der eigenen Endzone zu beginnen und Punkte zu erzielen. Sind beide Offenses einmal drangewesen, wird abgerechnet. Hat es eine Entscheidung gegeben (die eine Offense hat Punkte gemacht, die andere nicht), ist das Spiel beendet. Gibt es keine Entscheidung (beide haben gepunktet oder beide nicht), so wird nochmals ein Tie-Break gespielt usw., bis es einen Gewinner gibt.

Die Spieluhr an der Anzeigetafel ist die offizielle Spieluhr. Sie zeigt die verbleibende Spielzeit eines jeden Viertels an. Falls die Spieluhr an der Anzeigentafel nicht richtig funktioniert, wird die Zeitmessung von den Linienrichter übernommen. Zusätzlich zur Spieluhr müssen Mannschaften in der Offensive auch auf eine 35 Sekunden Uhr achten. Diese Uhr läuft unabhängig von der offiziellen Uhr. Jeder offensive Spielzug muß innerhalb von 35 Sekunden nachdem der Head-Referee den Ball freigegeben hat begonnen werden. Sonst wird die Offense wegen Verzögerung des Spiels bestraft.

Jede Mannschaft darf 3 Auszeiten von jeweils 1 Minute und 50 Sekunden Dauer pro Spielhälfte in Anspruch nehmen. Schiedsrichter dürfen nach Bedarf Auszeiten nehmen um Strafen zu verhängen, Yards zu vermessen, sich um verletzte Spieler zu kümmern oder um beide Mannschaften zu informieren, daß 2 Minuten am Ende das 2. und 4. Viertels verbleiben, welches auch als 2-Minuten-Warnung bekannt ist.

Weiter mit “Wie man den Ball bewegt”

 

Werde ein Renegades Supporter

Unterstütze die Zurich Renegades und melde dich heute noch als Supporter an --->