Die Zurich Renegades starten am Sonntag, 25. März 2012 mit einem Auswärtsspiel gegen Aufsteiger Bienna Jets in die neue Footballsaison. Headcoach Dave Ritchie und sein Team sind heiss auf den Titel.

Astor Schneider – dieses Jahr wieder mehr auf statt neben dem Feld.

Nachdem man im letzten Jahr die Playoff-Teilnahme verpasst und die Saison unüblich früh auf dem 5. Rang abgeschlossen hatte, gibt es in diesem Jahr noch etwas zu erledigen. Der Trainer hat sich ein hohes Ziel gesteckt. Er will in die Playoffs und dann natürlich im Finale um die Swiss Bowl spielen. Hauptfavorit auf den Titel sind auch dieses Jahr die Calanda Broncos.

Verstärkung aus Übersee
Die erste Mannschaft der Renegades präsentiert sich als sehr junges Team. Seit der 73-jährige Amerikaner Dave Ritchie vergangenes Jahr das Zepter übernahm, hat sich einiges getan. Während der Wintermonate wurde in der Halle hart trainiert und an der Spieltechnik gefeilt. Dabei konnte der Coach auf die Unterstützung einiger langjähriger Spieler zählen: Astor Schneider leitet das Training der Linebacker, Urs Gersbach, der dieses Jahr seine 17. Saison als aktiver Spieler für die Zürcher bestreitet, ist für die Runningbacks zuständig. Daneben sind auch der ehemalige NFL-Europe-Spieler Thomas Reiser sowie Recever Michael Langholz vom 2. Bundesligist Troisdorf Jets (German Football League) als Unterstützung zu den Renegades zurückgekehrt.

Chris Markey – auch 2012 ganz in blau.

Verstärkung aus Amerika gibt es auch in der Saison 2012. So konnten die Zurich Renegades erneut den 27-jährigen Chris Markey verpflichten. Der ehemalige Runningback der UCLA Bruins (Los Angeles) weckt hohe Erwartungen bei Spielern und Zuschauern und ist flexibel auch als Receiver oder Free Safety einsetzbar. Mit seinen spektakulären Läufen und unzähligen gefangenen Pässen hat er schon letztes Jahr für Aufsehen gesorgt und viele Yards und Punkte verbuchen können. Für die Position des Quarterbacks konnte man Jordan Rasmussen verpflichten. Der 24-jährige hat für die Pacific Lutheran University im Bundesstaat Washington gespielt und wurde von Dave Ritchie nach Zürich geholt. Auf ihn setzt man grosse Stücke. Ein Leadertyp, der nicht nur gut werfen kann, sondern auch sehr laufstark ist.

Erstes Heimspiel gegen den Vizemeister
Am Sonntag, 01. April 2012 gilt es ernst. Dann bestreitet das Team von Headcoach Dave Ritchie nämlich das erste Heimspiel auf dem Sportplatz Looren in Zürich Witikon. Kick Off ist um 14 Uhr. Die Zürcher empfangen mit den Gladiators beider Basel den letztjährigen Vizemeister. Ein harter Brocken gleich zu Beginn also. Eine Herausforderung, der sich Richie gerne stellt. Egal, was er anpackt, er will gewinnen.

 

Werde ein Renegades Supporter

Unterstütze die Zurich Renegades und melde dich heute noch als Supporter an --->