Erneut gewinnen die Zürich Renegades auf ihrem Heimfeld und verbleiben als einziges Team der B-Liga ungeschlagen. Mit diesem Sieg gegen die Thun Tigers und einem Score von 20:7 übernehmen die Renegades die hartumkämpfte Spitze der Liga und schicken den bisherigen Favoriten auf den zweiten Platz.

 

Durch den Münzwurf entschieden, ist es zuerst an der Zürcher Offense, sich auf dem Feld zu beweisen. Der erste Drive läuft gut und ist gezeichnet von Fehlern seitens der Thuner Defense. Trotz starken Run Plays von Jan Matiaska (#24) gelingt es den Zürchern allerdings nicht die Verteidigung der Tigers zu überwinden und der Ball muss wieder an die Thuner abgegeben werden.

 

Doch die Verteidigung der Zürcher schläft nicht und gibt den Thunern in ihrem ersten Angriff keine Möglichkeit Punkte zu erzielen. Auch im zweiten Angriff der Renegades, scheint sich die Offense an der Thuner Defense die Zähne auszubeissen; so steht nach nur 3 kurzen Downs der 4th Down an. Quarterback Dennis Sieger (#19) lässt sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und erreicht über einen souveränen Pass Wide Receiver Cheyasin Secka (#23) zum 50 Yards Touchdown. 7:0 (PAT good).

 

In einem anschliessenden soliden Drive gelangen die Thun Tigers bis an die 30 Yardlinie der Zürcher und stehen kurz vor ihrem ersten Touchdown. Die Hoffnung auf die ersten Punkte verfliegt aber sogleich mit einer fantastischen Interception und anschliessendem 17-Yard Return von Defensive Back Arapi Labinot (#3), der den Zürcher Angriff erneut in Ballbesitz bringt.

 

Daraufhin lässt sich Jan Matiaska (#24) nicht lange bitten und setzt zu einem 26-Yard Run an und wird an der 50 Yardlinie gestoppt. Leider wird der Spielzug aufgrund einer Strafe zurückgezogen, sodass die Zürcher erneut an ihrer eigenen 25 Yardlinie starten müssen. Quarterback Dennis Sieger (#19) behält dabei einen kühlen Kopf und erzielt für die Zürcher erneut ein 1st Down durch einen 20-Yard Run. Ein Screenpass an Nico Jeuch (#28) gefolgt von einem 25-Yard Run bringt die Renegades kurz vor der Endzone der Thuner in eine optimale Angriffsposition. Diese lässt Runningback Jan Matiaska (#24) nicht ungenutzt und trägt den Ball zum 14:0 (PAT good) in die Endzone.

 

Erneut sind die Thuner im Angriff und landen sogleich einen langen Pass, der sie an der 50 Yardlinie in Stellung bringt. Wenige Spielzüge später klopfen die Thuner an die Tür der Renegades und erzielen über einen langen Pass ihre ersten und letzten Punkte der Partie zum 14:7 (PAT good).

 

In einem fabelhaften Kick-Off Return trägt Runningback Ky Nguyen (#20) den Ball bis an die 35 Yardlinie der Thuner. Durch einen Fumble gelingt es den Thunern aber das Angriffsrecht zurück zu erobern. Dennoch ist die Thuner Offense chancenlos gegen die starke Defensive der Zürcher und muss das Angriffsrecht sogleich an die Zürcher abgeben. Diese fackeln nicht lange und gelangen schnell an die 20 Yardlinie der Thuner. Im anschliessenden Flee-Flicker Play gelingt es der Thuner Defense den Ball abzufangen und so ihrerseits an ihrer eigenen 45 Yardlinie in Angriffsstellung zu gehen.

 

Wieder ist die Offense der Thuner chancenlos gegen die Defense der Zürcher. Der Thuner Quarterback muss dabei gleich mehrfach einstecken und wird von den Defensive Ends Philip Matsch (#68) und Laurenz Matter (#56) und Defensive Tackle Milos Panic (#74) gesackt. Zum Ende der zweiten Halbzeit bleibt der Score unverändert bei 14:7.

 

Zu Beginn der ersten Halbzeit schlägt Defensive End Philip Matsch (#68) erneut zu und Sackt den Thuner Quarterback für minus 10 Yards. Wieder gelangt der Angriff der Zürcher in Ballbesitz. Diese Chance lassen die Renegades nicht ungenutzt verstreichen und Runningback Nico Jeuch erzielt einen Touchdown zum 20:7 (PAT no good).

 

Den Thuner gelingt es für den Rest der Partie nicht mehr ins Spiel zurückzufinden und so geht ein hart umkämpfter Sieg an die Zürich Renegades, die damit den ersten Platz in der Tabelle einnehmen.

xxxopenload.com